Logo Volksgeld gross

Mitteilung des Herausgebers

Einfache Erklärungen waren Albert Lämmel ein besonderes Anliegen. Dennoch sollte, wer die Zusammenhänge gut verstehen will, die nachfolgenden 24 Beiträge der Reihe nach lesen. Das Inhaltsverzeichnis ermöglicht später immer noch, auf jeden Beitrag einzeln zuzugreifen.

Die in Volksgeld bekanntgemachte neue Geldordnung ermöglicht es jedem der guten Willens ist, sich mit der Geldfrage auseinanderzusetzen und die vielfachen Ungerechtigkeiten des herrschenden Geldsystems klar zu erkennen. Damit erringt er sich die Fähigkeit, in Diskussionsrunden mitzuhalten und falsche Meinungen richtigzustellen.

Die Grundsätze einer verantwortlichen und sozialen Volkswirtschaft sind heute noch dieselben wie vor zehn, dreißig oder vor hundert Jahren. Was sich seit Jahrzehnten ändert, sind die äußeren Rahmenbedingungen, in die wir von den Geldplutokraten hineingezwungen werden. Hinweise auf ältere Vorkommnisse ändern daher nicht das geringste an den heutigen Zuständen. Im Gegenteil: sie machen den Fahrplan der alles beherrschenden Finanzoligarchie sichtbar.

Albert Lämmels Broschüre beginnt mit den Worten:

  «Zeig mir den Punkt und ich heb die Welt aus den Angeln» soll Archimedes gesagt haben. Dies ist der Punkt, die aus den Fugen geratene Welt in die Angeln des gedeihlichen Zusammenlebens zu heben.
 
  «Zur Lösung der globalen Probleme… ausgetretene Denkpfade verlassen.» Club of Rom in der Studie 2000.
 
 

Zurück

 

Weiter

 

 

Pfeil zurück Zur Heimseite Logo Volksgeld klein Kontakt:  webmaster@Volksgeld.ch